Aktionskarte

Karte anzeigenDr.med.dent. Marc Trabandt
Zahnarztpraxis Trabant

Waaggasse 7

http://www.zahnarzt-trabandt.de


Tel. 09133/ 1014
Karte anzeigenZahnarztpraxis Monova
Zahnarztpraxis Manova


Fritz-Hartmann-Str. 2

http://www.zahnarztbaiersdorf.de


Tel. 09133/ 60 67 747
Karte anzeigenDr.Nina Kuschke
Zahnarztpraxis Dr.Nina Kuschke

Forchheimer Straße 55

Tel. 09133/ 6076767

http://www.zahnarzt-dr-kuschke.de
Karte anzeigenZahnarzt-Praxis Andrea Klein
Zahnarzt-Praxis Andrea Klein

Seligmannstr. 2

https://www.zahngesundheit-baiersdorf.de/

Tel. 09133/ 5767
Karte anzeigenZahnarztpraxis Feller
Zahnarztpraxis Feller

Judengasse 26

http://www.praxisfeller.de/

Tel. 09133/ 5520

Infoveranstaltung für Asylbewerber in Höchstadt

Am 20.11.2014 besuchten zwei Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes Erlangen die Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Höchstadt, um interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern Informationen zu den Themen Schwangerschaft, Verhütung, Krankheiten, Impfen und Hygiene zu vermitteln. Diana Könitzer, die täglich vor Ort ist und die Asylsozialberatung für die Flüchtlinge in Höchstadt durchführt, hatte zu dieser Veranstaltung im Rahmen der „Gesunden Gemeinde“ angeregt und war über den Verlauf sehr zufrieden. „Es konnten Fragen geklärt und Themen zum Teil sehr individuell besprochen werden“ sagte sie hinterher. 13 AsylbewerberInnen nahmen an der Veranstaltung in dem eher lockeren Rahmen teil. Übersetzt wurde entsprechend den Bedürfnissen der Anwesenden in drei Sprachen – englisch, oromo und amharisch.

 

 

Kochen mit Asylbewerberinnen und Ehrenamtlichen

Nach einer systematischen und gründlichen Bedarfsanalyse in den letzten Monaten fand in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber Höchstadt ein Angebot im Rahmen von „Gesunde Gemeinden in einem gesunden Landkreis“ statt: Unter Anleitung von Referentin Gudrun Stiegler wurde ein Kochkurs durchgeführt, der auf die Bedingungen in der Unterkunft (Lebensmittelpakete, Sprachbarriere usw.) exakt zugeschnitten war.

Gemeinsam gekocht wurde Kartoffelauflauf, Putengulasch mit Nudeln, Gurken-Apfel Salat, Krautsalat mit Apfel und ein Kräuterquark. Zum Nachtisch gab es selbst gemachte rote Grütze mit Vanillepudding! Alle hatten viel Spaß beim Zubereiten der Gerichte und aßen anschließend gemeinsam. Eine der Teilnehmerinnen brachte sogar ihr Baby mit.

Auch Diana Könitzer von der Asylsozialberatung war dabei und sagt „Eine super Sache, wirklich!“. Sie will in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen dafür sorgen, dass der Kochkurs eine Fortsetzung findet. Dazu erhalten die ehrenamtlichen Helferinnen im Rahmen des Projekts „Gesunde Gemeinde Höchstadt“ und mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse eine Schulung, die sie bei der selbständigen Durchführung eines Kochkurses vor Ort unterstützen soll.

Gelungener Gesundheitstag in Höchstadt

Beim 1. Gesundheitstag der Stadt Höchstadt in Kooperation mit dem Landratsamt Erlangen-Höchstadt am 27.07.2014 konnten zahlreiche Besucher jeden Alters an über 30 interessanten Angeboten rund um die körperliche und seelische Gesundheit teilnehmen. Die Angebote fanden an drei verschiedenen Orten statt: auf dem Markplatz, im Wellenfreibad sowie an und in der Fortuna Kulturfabrik. Die Höchstädter hatten ihren Gesundheitstag unter das Motto „10 Schritte zur seelischen Gesundheit“ gestellt, um zu zeigen, wie einfach und vielfältig innere Balance im Alltag hergestellt werden kann. So gab es Schnupperangebote zur Entspannung, z.B. Traumreisen oder „Oase der Ruhe“ und Angebote zur sinnlichen Wahrnehmung wie z.B. Aromatherapie oder „Obst am Geschmack erkennen“. Daneben fanden auch diverse sportliche Aktivitäten statt wie Schnuppertauchen, Fahrradparcours oder Fitness und Tanz. Die Besucher konnten sich die Teilnahme an den Aktivitäten auf einer Laufkarte abstempeln lassen und mit dieser an einer großen Verlosung teilnehmen, die Bürgermeister Gerald Brehm um 17:30 Uhr auf dem Markplatz durchführte. Dabei wurden ca. 20 Gewinner im Losverfahren ermittelt. Im Anschluss durften sich alle Kinder, die am Ende noch keinen Preis bekommen hatten, ein Geschenk abholen, so dass alle glücklich und zufrieden nach Hause fuhren, als die ersten Tropfen fielen. Wir bedanken uns bei allen engagierten Helfern, Teilnehmern und Spendern, die diesen erfolgreichen Tag ermöglicht haben!

„Mit Jolinchen zu Fuß zur Schule“ – Große Verlosung zum Abschluss

Vom 29. September 2014 bis 24. Oktober 2014 fand in Höchstadt das neue Projekt „Mit Jolinchen zu Fuß zur Schule“ statt. Alle ersten bis vierten Klassen der beiden Grundschulen haben mit großem Erflog an der Aktion teilgenommen. Für jeden Schultag, an dem die Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule kamen, erhielten sie einen „Fuß-Stempel“ auf ihrer persönlichen Laufkarte. Die Klasse 4c an der Grundschule Süd und die Klasse 1a der Anton-Wölker Grundschule sammelten bis zum Ende des Aktionszeitraums die meisten „Füße“ und gewannen den jeweiligen Klassenpreis. Bei der Abschlussveranstaltung der Aktion am 3. November 2014 wurden die Preise vom AOK-Jolinchen und dem Bürgermeister der Stadt Höchstadt Gerald Brehm persönlich übergeben. Für die Lösung des Verkehrsrätsels gab es zudem insgesamt über 40 Einzelpreise, die unter großer Begeisterung und dem Applaus der Kinder verlost wurden. Darunter waren zum Beispiel Frei-Eintritte ins Hallenbad und in die Eishalle sowie viele, kleine Sachpreise (z.B. Verkehrs-Spiel, Füller, Stifte, Handtücher…). Der Hauptpreis war eine Saisonkarte für das Hallenbad Höchstadt. Die Preise wurden gesponsort von der Stadt Höchstadt, der AOK und der Sparkasse.

Wie nachhaltig das Projekt tatsächlich ist, wird eine Befragung der Eltern ergeben. Untersucht wird das Laufverhalten der Kinder vor, während und nach Ende des Projekts. Über die Ergebnisse werden wir auf dieser Seite informieren.

Zu Fuß zur Schule

Am 29.09.2014 startete in Höchstadt das Projekt „Mit Jolinchen zu Fuß zur Schule“ mit einer Auftaktveranstaltung an den beiden Grundschulen, an der auch die Verkehrswacht teilnahm. „Zu Fuß zur Schule“ ist entstanden im Rahmen des Netzwerks „Gesunde Gemeinde Höchstadt“ und wird in Kooperation mit der AOK durchgeführt.

19 Tage laufen

Das Modellprojekt „Mit Jolinchen zu Fuß zur Schule“ findet vom 29. September 2014 bis 24. Oktober 2014 statt. Für jeden Schultag, an dem die Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule kommen, erhalten sie einen „Fuß-Stempel“ auf ihrer persönlichen Laufkarte. Die Klasse, die zum Ende des Aktionszeitraums die meisten „Füße“ gesammelt hat, gewinnt einen tollen Klassenpreis. Das Laufpaket, bestehend aus der eigenen Laufkarte und einem Reflektor für den Schulranzen, wurde bei den Auftaktveranstaltungen an alle Kinder ausgegeben.

Rätselspaß zum Thema Schulweg

Neben dem „Füße-Sammeln“ erwartet die Schüler auch ein spannendes Verkehrsrätsel rund um den Schulweg. Welche Verkehrszeichen gibt es? Was für Gefahren können auf dem Schulweg lauern? Und welche Regeln muss ich im Straßenverkehr beachten? Mit jeder richtig beantworteten Frage nähern sich die Kinder dem Lösungssatz. Mit der richtigen Lösung nehmen die Schüler an einem großen Gewinnspiel teil. Bei der Abschlussveranstaltung der Aktion am 3. November 2014 werden die Gewinner vom AOK-Jolinchen gezogen und die Preise von Bürgermeister Brehm direkt übergeben.

Preise spendeten neben der AOK und der Stadt Höchstadt auch die Sparkasse Höchstadt.

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an Anja Langer, Tel. 09131/7144-453 oder anja.langer@erlangen-hoechstadt.de.