Pflegende Angehörige, gestresste Eltern, einsame Senioren, Menschen am Rande und mitten in unserer Gemeinde – sie alle betrifft das Thema der seelischen Gesundheit! Die Experten sprechen von einem mangelnden Bewusstsein und fehlenden Kenntnissen zu psychischen Erkrankungen und seelischer Gesundheit. Deshalb hat sich bei der Auftaktveranstaltung zur „Gesunden Gemeinde“ in Höchstadt eine Gruppe gebildet, deren erstes Treffen am 29.08.2013 um 19 Uhr in der Fortuna Kulturfabrik stattfindet. Überlegungen reichen derzeit von schulübergreifenden Projekten über Fachtagungen und Vorträge bis hin zu Projekten der Demenzprävention. Nach dem Motto „Wer braucht was in Höchstadt?“ wird die Arbeitsgruppe zunächst überlegen, für welchen Personenkreis Angebote entwickelt werden sollen. Interessierte sind herzlich eingeladen und können sich auch gerne vorab telefonisch bei Anja Eigel unter 09131/7144-453 oder per Email (anja.eigel@erlangen-hoechstadt.de) informieren!